Team

Unser Team

Unser Team, bestehend aus erfahrenen Psychologinnen und Psychologen, die sich seit Jahren in Wissenschaft, Forschung und Praxis mit Problemen der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, der Familienpsychologie und -therapie, der Spieltherapie, der Auseinandersetzung mit menschlichen Krisensituationen, mit der Entstehung und Modifikation von abweichendem Verhalten befassen und als gerichtspsychologische Sachverständige tätig sind, bietet Ihnen sein Wissen für die forensische Begutachtung in Familienrechtsfragen und bei der aussagepsychologischen Beurteilung von Zeugenaussagen von Kindern und Erwachsenen an.

Partnergesellschaft

Die PGB Regensburg und München wird ab dem 01.01.2015 von den drei Gesellschafterinnen Frau Dr. Marianne Schwabe-Höllein, Frau Susanne Ammer, Frau Dr. Petra August-Frenzel gemeinsam geführt, die die Anliegen der PGB auch einzeln vertreten können.

Gesellschafterinnen:

Dr. Marianne Schwabe-Höllein

Klinische Psychologin BDP, Verhaltenstherapeutin DGVT, Öffentlich bestellte und staatlich beeidigte Sachverständige für forensische Psychologie (seit 1989), Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DPGs (seit 10/2000), Supervisorin für Rechtspsychologie seit 2013, Registered EuroPsy Psychologist for Clinical and Health and Forensic Psychology (EuroPsy) seit 2013

Studium der Psychologie und Pädagogik an der Universität Regensburg mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Diagnostik. Diplom in Psychologie 1978. Fünfjährige wissenschaftliche Tätigkeit am Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie, Universität Regensburg. Dissertation mit einer empirischen Arbeit zur Kinderkriminalität 1983. Lehrtätigkeit an der Fachhochschule für Sozialwesen Regensburg (Praxisorientierte Ausbildung). Psychologische Supervision, Mitarbeit, zeitweise Vorsitz im Verein für Straffälligenhilfe und Kriminalitätsvorbeugung, Arbeit mit dissozialen Jugendlichen. 1983–1986 Akad. Rätin am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie, Uni Regensburg. Universitäre Forschungsschwerpunkte: Soziale und emotionale Entwicklung von Schulkindern, Familienforschung, abweichendes Verhalten, Methoden. Zeitweiser Lehrauftrag an der Universität Regensburg vom Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie.

Vierjährige Ausbildung in Verhaltenstherapie und in familientherapeutischen Techniken, rechtspsychologische Weiterbildung, Veröffentlichungen zu Kinderkriminalität, Kindeswohlkriterien, Trennung, Scheidung. Landesdeligierte für Bayern der Sektion Rechtspsychologie im BDP. Mitglied Deutscher Familiengerichtstag. Mitglied bei diversen runden Tischen zu Trennung und Scheidung.

1999-2012 Mitglied d. Zulassungsgremiums für Fachpsychologen für Rechtspsychologie BDP/DGPs (AKA der Deutschen Psychologen-vereinigung).

2004-2006 Mitglied des Zulassungsausschusses für ö.b.u.v. Sachverständigen der Regierung von Oberbayern.

Susanne Ammer

Diplom-Psychologin, Öffentlich bestellte und staatlich vereidigte Sachverständige für Forensische Psychologie (Aussagepsychologie), Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DGPs, Mitglied Deutscher Familiengerichtstag

Studium der Psychologie an der Universität Regensburg mit den Schwerpunkten Klinische und Forensische Psychologie. Diplom in Psychologie 04/2002. Diplomarbeit zur Zeugenwahrnehmung, Praktikum im Maßregelvollzug (jugendliche Drogenabhängige). Vereidigung 08/2008.

Gutachtenerstellung seit 2002. Geboren 1964.

Dr. Petra August-Frenzel

Klinische Psychologin BDP, Öffentlich bestellte und staatlich vereidigte Sachverständige für Forensische Psychologie, Mitglied Deutscher Familiengerichtstag, Forensische Sachverständige für den Bereich Familienrecht nach §1 PsychThG

Studium der Psychologie, Philosophie und Soziologie an der Universität Regensburg mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Entwicklungspsychologie. Diplom in Psychologie 1986. Fünfjährige wissenschaftliche Tätigkeit am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie, Universität Regensburg mit den Schwerpunkten Selbstkonzeptforschung und Familienpsychologie. Dissertation mit einer empirischen Arbeit aus der Entwicklungspsychologie 1993. Approbierte Kinder- u. Jugendlichenpsychotherapeutin. Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung, Gruppentherapie mit Scheidungskindern. Vereidigung 08/2007.

Gutachtenerstellung seit 1987. Geboren 1962.

Kooperationspartner:

Cornelia Barde

Diplom-Psychologin

Studium der Klinischen Psychologie an der Universität Göttingen, Vertiefungen in Entwicklungspsychologie und Semiotik, Diplom 1989. Aufbau und Leitung des Autismus-Therapie-Zentrums Göttingen für einen Elternverein bis 1999. Lehrkraft an Fachschulen für die Fächer Psychologie, Pädagogik, Sonderpädagogik, berufsbegleitend 1993 – 2016. Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin 1999. Wissenschaftliche Tätigkeit am Zentrum für interdisziplinäre Medienwissenschaft (ZIM), Universität Göttingen 2000 – 2004. Pädagogische und psychotherapeutische Arbeit mit sexuell grenzverletzenden Jugendlichen an der KJP Hamm 2005-2010. Psychotherapie im ambulanten und stationären Bereich der Suchthilfe 2011 – 2018. Diagnostik und Eltern-Kind-Arbeit mittels Video-Interaktionsanalyse (MarteMeo®) ab 2017. In Weiterbildung zur Forensischen Sachverständigen (PTK Bayern) und zur Fachpsychologin für Rechtspsychologie

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2019. Geboren 1957

Dr. Sonja Bernard

Diplom-Psychologin

Studium der Psychologie an der Universität Regensburg mit Schwerpunkt: Klinische Psychologie. Diplom 1994.  Studium der Psychogerontologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg. Diplom 1997. Tätigkeit als Psychologin in einem Seniorenzentrum.  Dissertation zum Thema Gedächtnistraining im Jahr 2000. Arbeit in der Erwachsenenbildung in Deutschland und Österreich. Ausbildung zur NLP-Beraterin (DVNLPt). Seit 2006 eigene Praxis für Coaching und Psychotherapie (HPG) 2006. Tätigkeit als Testpsychologin und Erstellung psychologischer Zusatzgutachten in einer Praxis für Psychiatrie und Neurologie, sowie testpsychologische Mitarbeit an Demenz-Studien. Mitglied der Deutschen Psychologenvereinigung. Seit 2016 föderative Weiterbildung zur Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DPGs. Seit 2017 Gutachtenerstellung für die PGB.  Geboren 1971

Tanja Brehm

Diplom-Psychologin

Studium der Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit den Schwerpunkten Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie und klassische Sozialpsychologe, Diplom 2009. Seit 2007 freiberufliche Tätigkeit in der Personaldiagnostik (Personalauswahl und Potentialanalyse) für Profit- und Nonprofitorganisationen im In- und Ausland, sowie strategische Beratung und Dozententätigkeit zu personalrelevanten Themen. Weiterbildung zur forensischen Sachverständigen nach den Richtlinien der PTK Bayern seit 2013.

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2014. Geboren 1971

Sabrina Christl

Psychologin M.Sc.

Studium der Psychologie an der Universität Ulm, Studienschwerpunkte Klinische – und Gesundheitspsychologie, Diagnostik und Differentielle Psychologie 2017. Studienbegleitend zweijährige wissenschaftliche Mitwirkung an der Studie „Meine Kindheit – deine Kindheit“ (Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie Ulm) sowie  Praktika in der flugpsychologischen Auswahl des Zentrums für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe (Fürstenfeldbruck) und der Schwarzklinik (Ulm).

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2018. Geboren 1987.

Brigitte Dittrich

Dipl.-Psychologin, Öffentlich bestellt und staatlich vereidigte Sachverständige für Forensische Psychologie (Sorge- und Umgangsrechtsfragen, Glaubhaftigkeitsbegutachtung von Zeugen)

Studium der Psychologie an der Universität Mainz, Studienschwerpunkte Entwicklungspsychologie, Klinische Psychologie und Diagnostik, Diplom 1980. Anschließend zweijährige Tätigkeit in einem psychiatrischen Landeskrankenhaus (Pfalzklinik Landeck). Grundausbildung in klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie. 1989–1998 Mitarbeiterin des Instituts für Gerichtspsychologie in Bochum. Seit 2000 Mitarbeiterin der PGB. Vereidigung 2004.

Gutachtenerstellung seit 1989. Geboren 1954.

Roswitha Grassmann

Diplom-Psychologin, Öffentlich bestellte und staatlich vereidigte Sachverständige für Forensische Psychologie (Sorge- und Umgangsrechtsfragen, Glaubhaftigkeits­begutachtung von Zeugen), Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DPGs, Mitglied im Deutschen Familiengerichtstag, Supervisorin für Rechtspsychologie

Studium der Psychologie an der RWTH-Aachen mit den Schwerpunkten: Entscheidungsorientierte Diagnostik, Psychologische Begutachtung, Arbeits- und Betriebspsychologie, Diplom 1994. Zunächst Tätigkeit als psychologische Sachver­ständige im Team von Frau Prof. Dr. Kluck, Mühlheim, dann selbstständig. 2001 Umzug nach Bayern und seit März 2003 Mitarbeiterin der PGB.

Zertifizierung zur Fachpsychologin für Rechtspsychologie durch die Deutsche Psychologenvereinigung 08/2002, staatliche Vereidigung 06/2009, Zertifizierung zum Registered EuroPsy Psychologist 10/2013, Supervisorin für Rechtspsychologie 01/2015, Bestätigung für das Fortbestehen des Fortbildungs­zertifikats zur Fachpsychologin für Rechtspsychologie 5/2018

Gutachtenerstellung seit 1994. Geboren 1966.

Sarah Günther-v. Jan

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (Kognitive Verhaltenstherapie), Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DPGs

Nach einem freiwilligen sozialen Jahr in Guatemala/Mittelamerika mit dem Service Civil International Studium der Psychologie an der Universität Trier (Schwerpunkte klinische und forensische Psychologie), Diplom 2005.  Mehrere Jahre in der stationären und ambulanten Patientenversorgung tätig, währenddessen 5-jährige Psychotherapieausbildung in Daun (Eifel) und Heidelberg, Approbation als Psychologische Psychotherapeutin 2010. Rechtspsychologische Gutachtenerstellung (aussage- und familienpsychologische Fragestellungen) seit 2007.

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2013. Geboren 1980

Eva Hausbeck

Diplom-Psychologin, Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DPGs

Studium der Psychologie an der Universität Regensburg mit den Schwerpunkten Kinder- und Erwachsenendiagnostik, sowie Kinder- und Erwachsenenpsychotherapie, Diplom 04/2006. Einarbeitung in die familiengerichtliche Rechtspsychologie und eineinhalbjährige Tätigkeit in einer anderen Gutachterpraxis.

Gutachtenerstellung seit 2006, seit 04/08 in der PGB.

Dr. Heinz Kindler

Diplom-Psychologe, Fachpsychologe für Rechtspsychologie BDP/DPGs

Studium der Psychologie in Gießen, München und Regensburg, Diplom, 1990 mit den Schwerpunkten Familien- und Gesundheitspsychologie. Zweijährige Tätigkeit als Leiter eines Modellprojektes des Bundesministeriums für Frauen und Jugend zur Weiterentwicklung der Jugendhilfe, Lehrtätigkeit in der Gesundheitsvorsorge, Ausbildung in Verhaltenstherapie. Promotion 2001: Langzeitstudie zur Beziehung von Vätern und Kindern. Veröffentlichungen zu Eltern-Kind-Beziehungen, auch im Scheidungskontext, Mitherausgeber des Handbuches: Kindeswohlgefährdung nach §1666 BGB und ASD, Forschungstätigkeit im Deutschen Jugendinstitut München, Weiterbildungsdozent. Zertifizierung zum Fachpsychologen für Rechtspsychologie 2005. Vgl. auch die Seite „Veröffentlichungen“.

Gutachtenerstellung seit 1992 in der PGB. Geboren 1963.

Anna Render

Psychologin M.Sc.

Studium der Psychologie an der Universität Ulm (Bachelor of Science) und Universität Regensburg mit den Schwerpunkten klinische Psychologie, Neuropsychologie und experimentelle Kognitionspsychologie (Master of Science), Studium der Kriminologie und Gewaltforschung an der Universität Regensburg (Master of Arts). Derzeit in Promotion an der Universität Regensburg. Praktika in der forensischen Psychiatrie Günzburg, JVA Köln und LWL Klinik Münster im Suchtbereich. Masterarbeit extern in der Forensik Regensburg.

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2018. Geboren 1991.

Sylvia Schena

Diplom-Psychologin, Diplom-Theologin

Studium der kath. Theologie an der Universität Regensburg, Diplom 2006. Studium der Psychologie mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie, Sozialpsychologie und Pädagogische Psychologie, Diplom 2011. Praktika im Bereich der Jugendarbeit (Schwerpunkt Sucht), der sozial-psychiatrischen Betreuung psychisch Erkrankter und der jugend- und familientherapeutischen Beratung. Freiwilliges soziales Jahr in der Einrichtung Fazenda da Esperanca, Brasilien (Frauenhaus und Aufnahmestelle für Drogenabhängige). Spricht Italienisch und Portugiesisch.

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2011. Geboren 1975

Dr. Kismet Seiser

Diplom-Psychologin, Dipl.Soz.-Päd. (FH)

Studium Sozialpädagogik an der Fachhochschule München, Studium der Psychologie an der Universität Regensburg mit Schwerpunkten Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie, Diplom 1998. Vierjährige wissenschaftliche Tätigkeit an der Universität Regensburg im Bereich der Pädagogischen Psychologie. Arbeitsschwerpunkte: Interkulturelle Vergleichsstudien, Familienberatungskonzepte, Trennungs- und Scheidungsforschung. Dissertation mit einer empirischen Arbeit zur kulturellen Integration türkischer Migrantenfamilien in Deutschland, Promotion 2005. Leitung der Scheidungskindergruppe beim Diakonischen Werk Regensburg 1998 bis 2001. Seit 2001 Leitung verschiedener Integrations- und Migrationsprojekte an der Jugend- und Familientherapeutischen Beratungsstelle der Stadt Regensburg. Frau Dr. Seiser wuchs zweisprachig auf und spricht fließend türkisch. In Weiterbildung zur Fachpsychologin in Rechtspsychologie.

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2001. Geboren 1969.

Claudia Walter

Diplom-Psychologin, examinierte Kinderkrankenschwester, Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DPGs

Studium der Psychologie an der Universität Regensburg mit den Schwerpunkten Entwicklungs- und Klinische Psychologie, Praktika in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und der Ehe- und Familienberatungsstelle der Diakonie, Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit dem Staatsinstitut für Frühpädagogik in München zur Interaktion zwischen umgangsberechtigten Eltern und ihren Kindern, Diplom 2004. Tätigkeit in der Beratungsstelle der Diakonie und im Blindeninstitut Regensburg, begleiteter Umgang. Veröffentlichungen zur Umgangsproblematik und zum Thema Kindeswohlgefährdung (ehemals unter dem Namen Reinhold). Mediatorin (IMS e.V.), derzeit in Spezialisierung für Familienmediation.

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2009. Geboren 1974

Michaela Wiek

Diplom-Psychologin

Studium an der Universität Kiel mit den Schwerpunkten Rechtspsychologie und klinische Psychologie. Zusätzlich studienbegleitender Besuch der Zertifikatsstudiengänge Rechtspsychologie und Sexualmedizin. Praktikum an einer Mutter-Kind-Reha-Klinik, Methodenorientierte Diplomarbeit zur Entwicklung inklusiver Einstellungen gegenüber Menschen mit Behinderungen. Dreijährige Tätigkeit für den familienunterstützenden Dienst, dabei unter anderem Tätigkeit als ambulante Familienhilfe und Schulbegleitung für Kinder mit Behinderung. Arbeitskreis Trennung und scheidung in Mühldorf am Inn.

Seit 2017 als familienpsychologische Gutachterin tätig (Dortmund). Gutachtenerstellung in der PGB seit 2019.

Dr. Janin Zimmermann

Diplom-Psychologin, Systemische Beraterin (DGSF)

Studium der Psychologie an der Universität Erlangen mit den Schwerpunkten Entwicklungspsychologie und Entwicklungspsychopathologie, klinische Psychologie und Rechtspsychologie. Praktika in der forensischen Psychiatrie und in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Erlangen. Diplomarbeit zur Bindungsentwicklung und Verhaltensproblemen von Pflegekindern. Diplom 2010. Von 2010 bis 2012 Weiterbildung zur Systemischen Beraterin (DGSF), in dieser Zeit Mitarbeit in der Erziehungs-, Paar- und Lebensberatung der Stadtmission Nürnberg und im psychologischen Fachdienst einer Einrichtung der stationären Kinder- und Jugendhilfe in Erlangen. Forschungs- und Lehrtätigkeit am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie, Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychopathologie der Universität Erlangen von 2010 bis 2013. 2015 Promotion zum Thema „Entstehung, Verlauf und Prävention von Bindungsstörungen bei Kindern“. Seit 2013 Forschungstätigkeit im Deutschen Jugendinstitut München im Bereich Familienhilfe und Kinderschutz. Sehr gute Englischkenntnisse.

Gutachtenerstellung in der PGB seit 2015. Geboren 1983